Länderinfo Polen

Polen hat weniger Zäune als Deutschland


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


Polen ist mit 312.685 qkm nur wenig kleiner als Deutschland, aber mit rund 40 Millionen Einwohnern nur halb so dicht besiedelt. Das bedeutet, weniger Zäune - mehr unberührte Natur, Polen ist ein ideales Urlaubsland. Für gestresste Berliner Großstadtgermanen ist die polnische Ostsee, gerade mal 250 km von Berlin entfernt, schon fast ein Naherholungsgebiet.

Auch die polnischen Städte haben ihren besonderen Charme, Kriegsschäden an Gebäuden wurden zum Großteil dem Original entsprechend restauriert und bieten dem Besucher eine romantische Atmosphäre.

Die Netzspannung beträgt übrigens 220 Volt und kommt, genau wie bei uns, aus zweipoligen, runden Euro-Norm-Steckdosen.

Im Süden des Landes laden hohe Berge zu Ski- und Wanderferien ein.

Die meisten Polen sind nett und hilfsbereit, bei einigen wenigen Leuten spürt man jedoch auch Skepsis und Misstrauen gegenüber Deutschen. Die Geschichte dieser Nachbarschaft wirkt, verständlicher Weise, bis heute nach.

 

Polenkarte
Originalkarte in hoher Auflösung - Quelle: PCL Map Collection University of Texas

 

Karte von Polen (GoogleMaps)

 

Lernen Sie ein paar Brocken Polnisch, dieses Bemühen wirkt als Zeichen des Respekts den Einheimischen gegenüber und wird überall, nicht nur in Polen, gern gesehen.

 

Willkommen powitanie   Brot chleb
Guten Tag Dzień dobry!   Käse ser
Guten Abend dobry wieczór!   Wasser woda
Pension pensjonat   Tee herbata
Zimmer pokoj   Kaffee kawa
Bitte prośba   Milch mleko
Danke dzięki   Zucker cukier
Entschuldigung przepraszam   OK zgoda / sztymuje
ja tak   Bier piwo
nein nie   Wein wino
Bus autobus   Bahnhof dworzec
Mietwagen dorożka   Bushaltestelle przystanek autobusowy

 


Wetter: | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Wetter

An der Ostsee und im Westen Polens herrscht ein gemäßigtes Klima. Je weiter man nach Süden und Osten kommt desto kontinentaler, extremer wird das Klima, die ausgleichende Wirkung des Meeres lässt nach, im Sommer wird es sehr heiß und im Winter sehr kalt. Aus Erfahrung kann ich die Nachsaison, von September - November, Empfehlen um ein paar schöne Tage an der noch recht warmen polnischen Ostsee zu verbringen.

 


wetter | Geschichte: | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Geschichte

Der westslawische Stamm der Polanen (Feldbewohner) gilt als Urbevölkerung und Namensgeber Polens. Der Hauptsiedlungsbereich dieses Stammes lag um die Städte Posen und Gnesen, der ersten Hauptstadt Polens. In den Jahren 960-992 wurde Polen vom Herzog Mieszko I. aus der Dynastie der Piasten regiert...

Die ganze, spannende und wechselhafte Geschichte Polens kann man bei Wikipedia nachlesen.

 


wetter | geschichte | Geographie: | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Geografie

Im Norden bestimmt die Ostsee mit ihren breiten, weißen Sandstränden, und im Nordosten die masurische Seenplatte mit ihren Wäldern, das Landschaftsbild. Der größte Teil des Landes ist eine Tiefebene, geformt von den zurückweichenden Eismassen der letzten Eiszeit. Der mit 2.499 m höchste Berg in Polen, Rysy ("Meeraugspitze") mit seinem hochgelegenen See Morskie Oko ("Meeresauge"), liegt in der Hohen Tatra an der südlichen Grenze des Landes. 28% Polens sind von Wald bedeckt ...

 


wetter | geschichte | geographie | Gesundheit: | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Gesundheit

Seit dem 01.05.2004 müssen die deutschen Krankenkassen die Leistungen im Krankheitsfall auch in Polen erbringen. Es ist jedoch empfehlenswert eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, weil die gesetzlichen Krankenversicherungen den Krankenrücktransport nur übernehmen wenn dieser "medizinisch notwendig" ist.

In den meisten polnischen Touristenorten und in den Großstädten ist die medizinische Versorgung gut. Regionale Unterschiede sind jedoch vorhanden. Vielerorts gibt es auch deutschsprachige Ärzte.

Grundsätzlich gilt für alle Reisen in ferne Länder: Der Abschluss einer Auslandsreiseversicherung mit Rückholoption wird angeraten.

Über medizinische Vorbeugemaßnahmen, ansteckende Krankheiten etc. sollten Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei Ihrem Arzt informieren. Schauen Sie auch, was aktuell vom Centrum für Reisemedizin oder vom Bernhard-Nocht-Institut speziell für Ihre Urlaubsregion empfohlen wird.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

 


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | Tourismus: | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Tourismus

Typische Landschaft an der Ostsee zwischen Niechorze und PogorzelicaDer Tourismus wird ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor in Polen. An der gesamten Ostsee und in den Skigebieten im südlichen Polen gibt es eine gute touristische Infrastruktur. Deutsche Rentner schwärmen von den günstigen Hotels mit den netten Ärzten, den Massagen und Anwendungen. An der Grenze zu Weißrussland befindet sich das Naturschutzgebiet Puszcza Bialowiezska, ein Wald- und Heidegebiet, in dem bis heute wilde Wisente leben. Immer beliebter werden auch die Thermalquellen der Hohen Tatra. In den Naturschutzgebieten nahe Zakopane gibt es sogar noch wilde Bären und Wölfe.

Dabei spielt auch der „Kurzurlaub im Wellnesshotel“ eine immer größere Rolle. Und was für einen Kroatien Urlaub die Adriaküste ist, ist für Polen die Ostseeküste. Hier finden sich mehr und mehr schöne Unterkünfte, die Wellnessanwendungen anbieten. So versucht man beispielsweise in dem ehemaligen Ostseebad Swinemünde wieder an diese Tradition anzuknüpfen und hat dort alte Jugendstillvillen saniert und daraus hochwertige Hotels gemacht. Auch die Hafenstadt Kolobrzeg, zu Deutsch Kolberg, baut auf den Tourismus und tut einiges dafür. Dort wird beispielsweise seit einigen Jahren wieder im Stile einer echten Altstadt gebaut, die Plattenbauten sind vorbei. Und auch in den Masuren, einst eine ärmere Region Polens im Nordosten, wird die abwechslungsreiche Landschaft für den Ausbau des Tourismus genutzt. Polen mit seiner langen Ostseeküste und den vielen Seen, seinen Wäldern und Bergen bietet sich als Alternative zu den klassischen Urlaubsländern an.

 

Zu den Reiseberichten: Niechorze - Breslau

 


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | Anreise: | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Anreise

Das Straßennetz ist gut ausgebaut, im Frühjahr können Winterschäden den Verkehr beeinträchtigen. Autobahnen gibt es nur wenige.

Dworzec Autobusowy - Der Busbahnhof in Stettin

In Polen gemeldete Fahrzeuge müssen einen Feuerlöscher mitführen, Fahrzeuge aus anderen Ländern nicht. Warndreiecke und Tagfahrlicht sind verpflichtend für alle, Warnweste und Verbandskasten nicht, werden aber empfohlen.

Höchstgeschwindigkeit innerhalb von Ortschaften 60 Km/h. In einigen Stadtzentren ist ein Tempolimit von 50 km/h ausgeschildert. Auf Autobahnen sind max. 140km/h erlaubt.

- Bußgelder -

Fahren mit Alkohol am Steuer: ab 145 Euro (Promille-Grenze: 0,2)

 

Mit der Eisenbahn und dem dichten Netz von Überlandbussen kommt man relativ unkompliziert an jeden, auch noch so abgelegenen Ort in Polen. Das dauert zwar manchmal etwas länger, aber es funktioniert zuverlässig.


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | Ein-, Ausreise: | geld | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Ein-, Ausreise

Personalausweis oder Reisepass genügen zur Einreise und für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Kinder unter 16 Jahren müssen einen Kinderausweis mit Lichtbild dabei haben oder im Reisepass eines Elternteils eingetragen sein.

Seit dem 1. Mai 2004 gibt es keine Zollkontrollen an den Grenzen mehr. Es gelten die EU-Bestimmungen für die Ein- und Ausfuhr von Waren.

Die Mitnahme von Kunstwerken, Antiquitäten, Büchern und Gegenständen, die vor dem 9. Mai 1945 hergestellt wurden, ins Ausland, ist nur mit Genehmigung der Nationalbibliothek in Warschau möglich.

Details finden Sie in den Länderinfos des Auswärtigen Amtes


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | Geld: | unterkünfte | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Geld

1 Polnischer Zloty (PLN) = 100 Groszy.

Hier erfahren Sie den aktuellen Wechselkurs

Der Wechselkurs ist bei privaten Wechselstuben, in den größeren Städten, meist etwas vorteilhafter als in den Banken oder bei der Post in den Touristenorten. Das 'Geldwechseln auf der Straße' sollte man tunlichst sein lassen, sonst hat man hinterher wohlmöglich alte, inzwischen ungültige Zloty in der Tasche, die niemand haben will ...

 

alter, ungültiger 200 Zloty-Schein
So sieht ein alter, ungültiger 200 Zloty-Schein aus.

 


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | Unterkünfte: | kontakte | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Unterkünfte

Hotels, Gästezimmer und Pensionen gibt es in den Urlaubsorten reichlich. Schilder mit der Aufschrift "Wolne Pokoje" weisen den Weg. Nehmen Sie die Zimmer persönlich in Augenschein.

Einfache Zimmer mit Doppelbett werden ab 10 Euro pro Nacht angeboten. Für ein hübsches Doppelbett-Zimmer mit Balkon, eigener Dusche und WC zahlt man 20 Euro in der Nebensaison und bis zu 40 Euro in der Hauptsaison.

 


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | Kontakte: | notrufe


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Kontakte

Botschaft der Republik Polen in Deutschland

Lassenstraße 19-21

14193 Berlin

Telefon: 030-22 31 30

-------------------------------------------------------------------------

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Ambasada Republiki Federalnej Niemiec

ul. Dabrowiecka 30

03-932 Warszawa/Warschau

Telefon: 0048 (0) 22 5 84 17 00

-------------------------------------------------------------------------

Botschaft von Polen in Österreich

Hietzinger Hauptstraße 42c

1130 Wien

Telefon: +43 1 870 15 100, 870 15 0

Telefax: +43 1 870 15 222

-------------------------------------------------------------------------

Botschaft von Österreich in Polen

ul. Gagarina 34

PL 00-748 Warszawa/Warschau

Telefon: +48 22 841 00 81

Telefax: +48 22 841 00 85

-------------------------------------------------------------------------

Botschaft von Polen in der Schweiz

Elfenstrasse 20a

3000 Bern 15

Schweiz

Telefon: +41 31 358 02 02

Telefax: +41 31 358 02 16

-------------------------------------------------------------------------

Botschaft der Schweiz in Polen

Aleje Ujazdowskie 27

00-540 Warsaw

Telefon: +48 22 628 04 81

Telefax: +48 22 621 05 48

-------------------------------------------------------------------------

Landes-Vorwahlnummern: Polen 0048

Deutschland 0049

Österreich 0043

Schweiz 0041

 


wetter | geschichte | geographie | gesundheit | tourismus | anreise | ein-, ausreise | geld | unterkünfte | kontakte | Notrufe:


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Notrufe

997 - Polizei
999 - Unfallrettung
112 - aus den Handynetzen
ADAC deutschsprachige Notrufstation
(061) 8 31 98 88 oder (0103361) 8 31 98 88

*


-------------------------------------------------------------------------

Mehr und ausführlichere Informationen finden Sie in den Länderinfos des Auswärtigen Amtes, bei Wikipedia und Wikitravel.org

-------------------------------------------------------------------------

*

Etliche meiner Bilder finden Sie auch bei Panoramio

und die Videos bei YouTube

*



Alle hier gemachten Angaben sind ohne Gewähr. Traveller-Reiseberichte.de wird, so es mir zeitlich möglich ist, kontinuierlich weiterentwickelt und aktualisiert. Verbesserungsvorschläge, Berichtigungen und eigene Reiseerfahrungen sind jederzeit willkommen bzw. ausdrücklich erwünscht.

Verweis auf die Kontakt-Seite von Traveller-Reiseberichte mit dem Kontakt-Formular

***


SeitenanfangSeitenanfang - Traveller-Reiseberichte


Wer ist online

Aktuell sind 44 Gäste online

GTranslate

Afrikaans Arabic Chinese (Simplified) Danish English French Greek Hebrew Hindi Indonesian Italian Japanese Korean Malay Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Thai Turkish

Kontakte